Unternehmensgeschichte

1994 - Gründung von DARU

Übernahme der Generalvertretung für Laser Stromerzeuger in Österreich. Rudolf Teusl hat den Bereich Stromerzeuger bereits im Porsche Konzern aufgebaut, die ideale Voraussetzung für eine erfolgreiche Übernahme.

1997 - Mobiler Servicedienst

Im Sommer erfolgte die Einrichtung eines mobilen Servicedienstes, ein wichtiger Schritt um sich vom Handelsunternehmen zum kompetenten Partner für Industrie, Gewerbe und öffentlichen Dienst weiter zu entwickeln.

2002 - Modernisierung Daru

Für ein besseres Kundenservice wurde in Zusammenarbeit mit den Architekten Mario Teynor & Josef Schmidt eine moderne Betriebsstätte geschaffen.

2010 - Erweiterung des Betriebes

Um unseren Kunden die aktuellen Modelle zeitgemäß zu präsentieren, haben wir einen Schauraum und eine zusätzliche Lagerhalle errichtet.

2011 - Thermische Sanierung Bürogebäude

Im Sinne einer gesunden Umwelt wurde die thermische Sanierung des Bürogebäudes durchgeführt. Der Schadstoffausstoß konnte um über 40% gesenkt werden.

2014 - Jubiläumsfeier (20 Jahre) von Daru

Seit 20 Jahren erfolgreich im Dienste für unseren treuen Kunden, mit innovativen und maßgeschneiderten Lösungen.

REFERENZEN

Unsere Website basiert auf Cookies. Funktionale Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich. Analyse-Cookies sind standardmäßig deaktiviert und können von Ihnen aktiviert werden. Dadurch würden Sie uns helfen, Angebote auf der Website deutlich zu verbessern. Die Google Maps Karte kann erst nach Aktivierung des Google Maps Cookies angezeigt werden.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Google Maps

Wir benötigen Ihr Einverständnis, um die Google Maps Karte zu laden.